Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Streifenwagen der Bundespolizei zum Bremsen genötigt - "Mittelfinger" gezeigt

BAB 23 (ots) - Gestern Abend gegen 18.45 Uhr fuhr eine Streife der Bundespolizei auf der BAB 23 als ein VW Golf, ohne zu blinken auf die linke Fahrspur wechselt und der Streifenwagen stark abbremsen musste, um einen Unfall zu verhindern.

Nach Beendigung des Überholvorganges zeigte der Fahrer den Bundespolizisten noch den "Mittelfinger". Die Beamten gaben Anhaltesignale und stoppten das Fahrzeug auf dem Parkplatz Steinburg.

Den 56-jährigen Autofahrer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Nötigung und Beleidigung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: