Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Bitte seien Sie wachsam! - Ältere Männer berühren junge Frauen unsittlich im Zug

Flensburg (ots) - Am 05. und 07. Februar wurden in Zügen der Nord-Ostsee-Bahn auf der Bahnstrecke Westerland nach Hamburg eine 17-jährige Jugendliche und eine 20-jährige Frau von einem unbekannten Mann unsittlich angefasst und zudem verlangte er den Beischlaf. Die Geschädigten konnten letztendlich den Zug verlassen.

Ein Mann hatte sich in beiden Fällen neben die Frauen gesetzt und wurde in einem Fall als ca. 60 Jahre alt, ca 175-180 cm groß mit grau-schwarzen Haaren beschrieben. Sie erstatteten jetzt Anzeige bei der Bundespolizei.

Auch wurde eine Gruppe junger Mädchen am vergangenen Samstag von einem grauhaarigen Mann im Bahnhof Heide angesprochen. Er bat sie mitzukommen, was sie jedoch nicht taten.

Die Bundespolizei appelliert an junge Mädchen, die mit dem Zug auf der Bahnstrecke Westerland nach Hamburg unterwegs sind: Seien Sie wachsam! Sollte sich ein fremder Mann zu ihnen setzen und sie ansprechen oder unsittlich berühren, so verlassen sie bitte sofort ihren Sitzplatz und wenden sie sich an Mitreisende, den Zugbegleiter und rufen sie die Polizei!

Hinweise nimmt jede Polizeidienststelle unter 110 oder die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461 / 31 32 - 202 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: