BPOL-FL: Bundespolizei stellt Neuware ohne Kaufbelege bei polnischem Mann sicher

Hüttener Berge (ots) - Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei um Unterstützung gebeten. Eine Streife des Polizeiautobahnreviers hatte ein polnisches Fahrzeug gestoppt, welche sich bei Erkennen des Polizeifahrzeuges hinter einem LKW versteckt hatte. In dem Fahrzeug wurden diverse Gegenstände festgestellt, die den Verdacht zuließen, dass es sich um Stehlgut aus Dänemark handeln könnte. Eine Streife der Bundespolizei wurde hinzugezogen.

Die Beamten stellten in dem Mercedes Benz sieben Besteckkästen, ein Messerset, sieben Legopakete sowie Bekleidung im Wert von ca. 1500,- Euro als Neuware fest. Durch Beschriftung und Aufkleber konnte ein Bezug nach Dänemark hergestellt werden. Auf Befragen nach der Herkunft der Sachen gab der 36-jährige Pole an, diese von einem Freund in Dänemark übernommen zu haben und diese nach Polen bringen zu wollen. Eine Lieferadresse konnte er jedoch nicht angeben.

Da der Verdacht des Diebstahls in Dänemark vorlag stellten die Bundespolizisten die Gegenstände präventiv sicher. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: