Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Drogen im Schuh versteckt

Elmshorn (ots) - Gestern Abend gegen 21.45 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei am Elmshorner Bahnhof zwei junge Männer. Beide konnten sich zunächst nicht ausweisen; ein Mann brachte schließlich eine Versichertenkarte zum Vorschein.

Während der Identitätsfestellung ergriff plötzlich ein Mann die Flucht und lief weg. Er konnte jedoch in Bahnhofsnähe durch nacheilende Bundespolizisten gestellt werden. Während der Flucht verlor der Mann ein Tütchen mit Geldscheinen.

Die beiden Männer wurden mit zur Dienststelle der Bundespolizei am Bahnhof genommen. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten versteckt im Schuh ein Tütchen Marihuana. Dieses wurde beschlagnahmt.

Aufgrund der Gesamtumstände hatten die Bundespolizisten den Verdacht, dass es sich um eine Rauschgiftübergabe handelt könnte. Bei der Absuche des Nahbereiches konnte schließlich versteckt noch fast 300,- Euro Bargeld gefunden werden. Der Beschuldigte gab auch zu, dass es sein Geld sei. Da sich der Verdacht des Rauschgifthandels bestätigt hatte, wurde das Geld sichergestellt.

Nach Anzeigenerstattung wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verließen die beiden Männer (19 und 24 Jahre) die Dienststelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: