Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Jugendliche Ausreißerinnen ohne Fahrkarte im Zug unterwegs

Neumünster/Rendsburg (ots) - Heute Vormittag wurde ein Bundespolizist auf dem Weg zum Dienst von einer Zugbegleitern angesprochen, dass sie zwei junge Mädchen ohne Fahrschein im Zug angetroffen hätte. Der Bundespolizist stellte bei der Befragung der 14 und 15-Jährigen fest, dass diese in Rendsburg in den Zug gestiegen waren. Eine Mutter würde aber in Neumünster zusteigen. Der Beamte war skeptisch und behielt recht: es stieg keine Begleitperson zu.

Jetzt gaben die Mädchen zu, abgehauen zu sein und nach Neubrandenburg zu wollen. Sie wurden in Schutzgewahrsam genommen. Die Eltern wurden angerufen und sagten eine Abholung zu.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: