Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: "Schwarzfahrer" bestehlen Reisende im Zug

Neumünster (ots) - Gestern Nachmittag gegen 17.00 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Diebstahl im Zug informiert. Bei Ankunft des Zuges aus Hamburg im Bahnhof Neumünster warteten die Beamten schon auf dem Bahnsteig.

Bei der Befragung der beiden Tatverdächtigen wurde festgestellt, dass diese bei einem Reisenden ein Blackberry Handy entwendet hatten. Dieses wurde vom Zugbegleiter beobachtet. Bei einer Frau hatte ein Tatverdächtiger bereits unbemerkt die abgestellte Tasche geöffnet. Zusätzlich waren die Männer ohne gültigen Fahrschein unterwegs.

Bei der Nachsuche im Zug wurde das entwendete Handy nicht gefunden. Möglicherweise wurde es weggeworfen. Die beiden Männer im Alter von 21 und 40 Jahren wurden zur Dienststelle der Bundespolizei verbracht.

Nach Anzeigenerstattung wegen Erschleichen von Leistungen und Diebstahls wurden die Männer an die Ausländerbehörde bzw. ins Polizeigewahrsam verbracht.

In diesem Zusammenhang warnt die Bundespolizei: Lassen Sie ihr Gepäck nicht unbeaufsichtigt im Zug.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: