Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: LKW-Fahrer verursacht Schnellbremsung einer Lok

Wilster (ots) - Gestern Nachmittag wurde die Bundespolizei über einen Beinahunfall auf der Bahn informiert. Ein Lokführer, der gegen 16.00 Uhr von Brunsbüttel nach Itzehoe fuhr, hatte in Wilster einen LKW erkennen können, der auf den Bahnübergang zufuhr.

Der Lokführer machte durch mehrere Pfeifsignale auf sich aufmerksam. Der LKW Fahrer reagierte jedoch nicht und der Lokführer reagierte sofort und leitete eine Schnellbremsung ein. Die Lok kam noch rechtzeitig vor dem Bahnübergang zu stehen.

Der 43-jährige LKW-Fahrer hatte den Zug offensichtlich nicht bemerkt und die Pfeifsignale nicht gehört.

Die Bundepolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de



Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: