Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Wedel - Streife der Bundespolizei mit "Polenböller" beworfen

Wedel (ots) - Sonntagmorgen gegen 01.00 Uhr wurde ein Streifenwagen der Bundespolizei auf dem Weg zum S-Bahnhof in Wedel von drei Jugendlichen mit einem Feuerwerkskörper beworfen. Dieser betonierte unmittelbar neben dem Einsatzfahrzeug mit einem sehr lauten Knall.

Die Beamten stellten die Jugendlichen zur Rede und ein 16-Jähriger gab auch zu, den Knaller in Richtung des Dienstfahrzeugs geworfen zu haben. Als die Bundespolizeien die Herausgabe der restlichen Feuerwerkskörper forderten, wurden ihnen 27 Böller, allerdings ohne Prüfzeichen und in Polen hergestellt, übergeben.

Die sogenannten "Polenböller" sind in Deutschland nicht erlaubt und lebensgefährlich. Die Jugendlichen wurden an die Eltern übergeben. Eine Anzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: