Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Alkoholisierter Ägypter im Zug sorgt für Einsatz der Bundespolizei

Neumünster (ots) - Samstagmittag wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Zug von Hamburg nach Neumünster gerufen. Der Zugbegleiter des Regionalexpress hatte einen alkoholisierten Mann festgestellt, der wiederholt Reisende belästigte.

Als der Zug im Bahnhof Neumünster eintraf, standen die Bundespolizisten schon auf dem Bahnsteig. Der 58-jährige Ägypter konnte nur mit Hilfe der Beamten zur Dienststelle gebracht werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,79 Promille. Ein angeforderter Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus. Es stellte sich außerdem heraus, dass der Ägypter drei Fahndungsausschreibungen hatte. Die Staatsanwaltschaft Hamburg suchte ihn wegen Körperverletzung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Gestern Nachmittag konnten Beamte der Bundespolizei einen Jugendlichen dabei erwischen, wie er Farbschmierereien im Bahnhof Neumünster anbrachte. Die Beamten stellten den Jungen sofort zur Rede. Der 16-Jährige wurde nach Anzeigenerstattung wegen Sachbeschädigung von seiner Mutter abgeholt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: