Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Anglerlatein: Litauer ohne Führerschein unterwegs - angeblich beim Angeln verloren

Handewitt (ots) - Gestern Morgen gegen 10.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen VW Passat mit litauischen Kennzeichen auf der Autobahn. Der Fahrer, ein 22-jähriger Litauer legte seine ID-Karte vor, einen Führerschein konnte er nicht vorweisen.

Auf Befragen gab er an, dieser wäre ihm vor einem Monat beim Angeln ins Wasser gefallen. Die Beamten glaubten ihm nicht und fanden bei der Durchsuchung des Fahrzeugs dann auch einen Führerschein. Dieser war jedoch totalgefälscht und wurde sichergestellt.

Nach Anzeigenerstattung wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Beschaffen von amtlichen Ausweisen, konnte er seine Reise fortsetzen, allerdings auf dem Beifahrersitz.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: