Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Innerhalb einer Stunde zwei Einsätze wegen übermäßigem Alkoholkonsum

Neumünster (ots) - Samstagmittag gegen 12.15 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei auf dem Bahnsteig im Bahnhof Neumünster einen jungen Mann fest, der aufgrund seines Alkoholkonsums auffiel. Zu seinem eigenen Schutz, damit der nicht ins Gleis fällt, nahmen die Bundespolizisten ihn in Schutzgewahrsam. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,26 Promille. Der 22-Jährige durfte erstmal ausnüchtern.

Nur eine Stunde später bemerkten die Bundespolizisten einen älteren Mann, der auf Bahnsteig 3 auf einer Bank schlief. Als die Beamten den Mann weckten, stellte sie fest dass auch er alkoholisiert war. Er konnte seinen Weg allein nicht mehr fortsetzen. Die Beamten nahmen auch ihn in Schutzgewahrsam und informierten die Ehefrau. Die holte den 60-Jährigen ab.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: