Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Bahnschranke senkt sich auf PKW - Autofahrer begeht Unfallflucht

Neumünster (ots) - Gestern Nachmittag meldete sich ein Mann auf dem Bundespolizeirevier in Neumünster. Der 57-jährige Fahrer gab an, er wäre gegen 14.40 Uhr über den Bahnübergang Gadelander Strasse gefahren, als sich die Bahnschranken senkten. Das Rotlicht dürfte er dabei übersehen haben.

Der Fahrer und ein weiterer Autofahrer hoben die Schranke hoch, so dass der BMW den Bahnübergang verlassen konnte. Ein Zug der AKN hatte das Fehlverhalten bereits bemerkt und konnte rechtzeitig anhalten.

Der Autofahrer fuhr weiter und meldete sich erst zwei Stunden später bei der Bundespolizei. Techniker der Bahn stellten fest, dass der Schrankenbaum ausgewechselt werden muss. (mehr als 1500,- Schaden). Am PKW entstand ebenfalls Sachschaden.

Den Fahrer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: