Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Tunesier ohne Pass am Bahnhof festgestellt

Flensburg (ots) - Samstagabend gegen 18.30 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im Flensburger Bahnhof einen jungen Mann. Dieser konnte jedoch keinerlei Ausweispapier vorlegen. Auf der Dienststelle der Bundespolizei konnte dann ermittelt werden, dass es sich um einen 24-jährigen Tunesier handelte, de bereits in Dänemark und Schweden Asylanträge gestellt hatte.

Da er ohne Ausweisdokumente nicht berechtigt war, sich im Bundesgebiet aufzuhalten, wurde er nach dem Aufenthaltsgesetz beanzeigt. Nach richterlicher Vorführung wurde er in die Abschiebehaftseinrichtung Rendsburg eingeliefert. Eine Zurückschiebung wird angestrebt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: