Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Haftbefehl und falsche Papiere

Flensburg (ots) - Gestern Morgen gegen 04.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei auf der BAB 7 einen Golf mit serbischer Zulassung. In dem Auto befanden sich zwei Personen. Während der Beifahrer sich ordnungsgemäß ausweisen konnte, gab es an den Papieren des Fahrers Zweifel. Eine Überprüfung im Fahndungssystem hielten diese nicht stand: die slowenische Identitätskarte war als gestohlen gemeldet, der slowenische Führerschein den er vorlegte, war ebenfalls ein verfälschtes Blankodokument. Ein bei ihm gefundener kosovarischer Reisepass gab dann seine Identität preis. Damit aber nicht genug, eine Überprüfung seiner Fingerabdrücke brachten noch eine Aufenthaltsermittlung und einen Haftbefehl zu Tage! Die Haft konnte er durch Zahlung von 500,00 EUR verhindern. Ihn erwartet jetzt ein Verfahren wegen Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und unerlaubten Aufenthalt. Im Anschluss wurde er aufgefordert, sich auf dem Flughafen Hamburg zu melden, um von dort in das Kosovo zu reisen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Bernd Schindler
Telefon: +49 (0) 461 3132-105
mobil 0160 8946178
E-Mail: bernd.schindler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: