Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: NMS - Ausweislose Flüchtlinge aus Eritrea im Bahnhof kontrolliert

Neumünster (ots) - Heute Morgen gegen 03.45 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei drei Männer in der Bahnhofshalle im Bahnhof Neumünster. Alle Drei konnten sich keine Ausweispapiere vorweisen.

Es stellte sich heraus dass es sich um drei eritreische Flüchtlinge handelte. Da sie keine Berechtigung zum Aufenthalt im Bundesgebiet hatten, wurden die drei Männer im Alter von 24 bis 32 Jahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz durch die Bundespolizisten beanzeigt. Sie äußerten ein Asylbegehren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: