Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Flensburg - Mann ohne Fahrschein versteckt sich auf Zugtoilette

Flensburg (ots) - Gestern Nachmittag gegen 17.45 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz im Flensburger Bahnhof gerufen. Ein Zugbegleiter hatte in der Regionalbahn zwischen Schleswig und Flensburg einen Mann kontrollieren wollen, der sich aber in der Zugtoilette eingeschlossen hatte.

Als der Mann sich in Sicherheit wiegte, öffnete er kurz vor Flensburg die Tür; konnte aber auf Verlangen des Zugbegleiters kein Zugticket vorweisen. Die Bundespolizisten warteten bei Ankunft des Zuges schon auf dem Bahnsteig.

Nach Anzeigenerstattung wegen "Schwarzfahrens" fragte der 30-Jährige, ob er sein Fahrrad noch aus dem Zug holen dürfe. Auch dafür wird er nachträglich bezahlen müssen.

Die fahndungsmäßige Überprüfung ergab außerdem zwei Aufenthaltsermittlungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: