Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Wedel - S-Bahn überfahrt ins Gleis gelegte Fahrräder - Bundespolizei sucht Zeugen

Zwei Fahrräder wurden ins Gleis gelegt und von S-Bahn erfasst. Foto Bundespolizei

Wedel (ots) - Sonntagmorgen haben unbekannte Täter am Bahnübergang Autal auf der S-Bahnstrecke nach Wedel zwei Damenfahrräder ins Gleis gelegt. Eine herannahende S-Bahn erfasste die beiden Fahrräder trotz eingeleiteter Schnellbremsung. Ein Fahrrad verkeilte sich unter dem Zug und die S-Bahn konnte nur im Schritttempo nach Rissen weiterfahren. Das zweite Fahrrad wurde in die Böschung geschleudert.

Reisende wurden durch die Schnellbremsung nicht verletzt.

Die Streife der Bundespolizei nahm den Sachverhalt auf konnte aber keine Täter mehr vor Ort feststellen. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Sonntagmorgen in der Zeit von 01.00 Uhr bis 06.30 Uhr in der Nähe des Bahnüberganges Autal in Wedel verdächtige Personen gesehen haben, die zwei Damenfahräder ins Gleis gelegt haben. sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Bundespolizeiinspektion Flensburg unter 0461 / 31 32- 202.

Es handelt sich hierbei keinesfalls um einen "Dummejungenstreich". Dieses stellt bereits einen gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr dar und wird strafrechtlich durch die Bundespolizei verfolgt.

++ Ein Bild ist in der digitalen Pressemappe abrufbar ++

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: