Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Schleswig/Neumünster - Gesuchter schwedischer Dieb kam nicht hinter Gitter

Schleswig/Neumünster (ots) - Heute Morgen gegen 00.10 Uhr kontrollierten Beamte der Bundespolizei im grenzüberschreitenden Zug aus Dänemark auf Höhe Schleswig einen Mann. Dieser wies sich mit einem schwedischen Reisepass aus. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellte sich heraus, dass der 29-jährige Schwede mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Berlin suchte ihn wegen Diebstahls.

Der Mann wurde verhaftet und im Bahnhof Neumünster aus dem Zug gebeten. Im Bundespolizeirevier Neumünster konnte er die im Haftbefehl festgelegte Geldstrafe in Höhe von 410,- Euro begleichen. Ihm blieben somit 30 Tage Ersatzfreiheitsstrafe erspart und er konnte seine Reise um 01.15 Uhr fortsetzen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: