Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Oesterdeichstrich - Bahnschranke angefahren- LKW Fahrer durch aufmerksame Zeugin ermittelt

Oesterdeichstrich (ots) - Heute Morgen gegen 08.25 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Vorfall an einem Bahnübergang auf der Bahnstrecke Heide - Büsum im Kreis Dithmarschen informiert. Der Triebfahrzeugführer einer Nord - Bahn hatte auf der Fahrt von Heide nach Büsum am Bahnübergang in Oesterdeichstrich eine ins Gleisprofil ragende Bahnschranke festgestellt. Er stoppte den Zug und konnte die Bahnschranke zurückdrücken, so dass er seine Fahrt nach Büsum fortsetzen konnte.

Da die Bundespolizei aufgrund anderer Einätze gebunden war, wurde die Polizei Wesselburen um Unterstützung gebeten. Diese sicherten den Bahnübergang ab.

Eine aufmerksame Zeugin konnte zur Aufklärung des Falles beitragen. Offensichtlich hatte ein LKW-Fahrer den Zusammenprall mit der Bahnschranke nicht bemerkt und war weitergefahren.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gegen den 58-jährigen Fahrer ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: