Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Vor den Augen der Bundespolizei: PKW fährt trotz eingeschaltetem Rotlicht über Bahnübergang

Flensburg (ots) - Am heutigen Tage überquerte ein 59jähriger den Bahnübergang Esingen (bei Pinneberg) obwohl das Rotlicht eingeschaltet war. Das Ganze passierte direkt vor den Augen einer Streife der Bundespolizei! Zum Glück kam zu diesem Zeitpunkt noch kein Zug. Das Auto wurde gestoppt und gegen den Fahrer eine Anzeige gefertigt. Jetzt erwarten den Fahrer vier Punkte in Flensburg, drei Monate Fahrverbot und ein Geldbuße von 700 EUR. Es ist in dieser Woche bereits der dritte Fall einer unerlaubten Bahnübergangsquerung (zwei davon in Jübek)vor den Augen der Buindespolizei. Die Bundespolizei weißt noch einmal eindringlich auf die Lebensgefahr bei Nichtbeachtung von Zeichen und Schranken an Bahnübergängen hin.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Bernd Schindler
Telefon: +49 (0) 461 3132-105
mobil: 0160 8946178
E-Mail: bernd.schindler@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: