Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Elmshorn - Jugendliche am Gleis - Bundespolizisten müssen erste Hilfe leisten

Elmshorn (ots) - Freitagnachmittag gegen 17.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz in Elmshorn gerufen. Es waren Jugendliche zwischen den Gleisen im Bereich Ost-West-Brücke gemeldet worden.

Die Bundespolizisten konnten auch im Bereich der Klaus-Groth-Promenade fünf Personen, vier Männliche im Alter von 17 bis 19 Jahren und ein Mädchen, antreffen. Das junge Mädchen war bewusstlos und nicht ansprechbar.

Die Beamten leisteten sofort erste Hilfe und alarmierten einen Rettungswagen. Im Anschluss konnte bei der Befragung der Begleiter festgestellt werden, dass das Mädchen aufgrund von konsumierten Alkohols plötzlich umgefallen war. Nach medizinischer Versorgung durch die Rettungskräfte wurde die 15-Jährige ins Krankenhaus transportiert. Die Jugendlichen wurden eindringlich auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. Sowohl die Lebensgefahr beim Betreten der Bahnanlagen als auch die Gefahren von Alkoholverzehr bei Minderjährigen wurden aufgezeigt. Die Erziehungsberechtigten wurden informiert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de



Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: