Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Rieseby - Schlafender "Bulle" am Gleis verursacht Polizeieinsatz

Rieseby (ots) - Gestern Abend gegen 23.30 Uhr wurde die Bundespolizei zu einem Einsatz auf der Bahnstrecke Kiel - Flensburg gerufen. Der Triebfahrzeugführer einer Regionalbahn aus Kiel hatte im Bereich Rieseby (Kreis Schleswig-Flensburg) eine Kuh gemeldet, die sich an den Gleisen befinden soll. Die Bundespolizei sperrte daraufhin die Bahnstrecke für die Nachsuche.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei stellte auch in dem Bereich einen Jungbullen fest, der an den Gleisen schlief. Das Tier wurde aus dem Gleisbereich getrieben und an den Verantwortlichen übergeben. Die Überprüfung des Weidezaunes steht noch aus.

Die Bahnstrecke war von 23.38 bis 00.24 Uhr gesperrt. Zwei Züge erhielten durch den Polizeieinsatz Verspätungen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: