Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Harrislee - Kontrolle Bundespolizei: Führerschein mehrfach entzogen - Däne trotzdem ohne Führerschein unterwegs

Harrislee (ots) - Gestern Abend kontrollierte eine Streife der Bundespolizei im Ochsenweg in Harrislee einen dänischen Opel Vectra mit Anhänger. Der Fahrer konnte weder Ausweispapiere noch einen Führerschein vorlegen, auch nahmen die Beamten Alkoholgeruch wahr.

Eine Überprüfung bei der dänischen Polizei ergab, dass der 27-jährigen Däne zwar nicht gesucht wurde, aber bereits mehrfach die Fahrerlaubnis in Dänemark abgeben musste und er eine Führerscheinsperre bis 2022 wegen Trunkenheit am Steuer hatte.

Da er jedoch ein Fahrzeug, und noch dazu mit Anhänger in Deutschland gelenkt hatte, wurde eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis durch die Bundespolizisten gefertigt. Den Führerschein konnten die Bundespolizisten ihm nicht abnehmen, den besaß er nicht mehr. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen wert von 0,58 Promille. Dieses stellt eine Ordnungswidrigkeit dar.

Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: