Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Kontrolle Bundespolizei: Gesuchter Rumäne zahlte Geldstrafe, Gesuchter Deutscher in JVA eingeliefert

Flensburg/Hüsby (ots) - Samstagabend gegen 20.00 Uhr stellten Beamte der Bundespolizei auf der BAB 7 Parkplatz Hüsby (Krs. Schleswig-Flensburg) bei der Kontrolle eines grenzüberschreitenden Reisebusses unter anderem einen Mann fest, der mit Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Kleve suchte den 34-jährigen Rumänen wegen schweren Diebstahls. Er zahlte die noch ausstehende Geldstrafe in Höhe von 460,- Euro. Ihm blieb somit ein Aufenthalt im Gefängnis erspart.

Gestern Abend gegen 20.45 Uhr wurde bei einer Kontrolle im Flensburger Bahnhof ein Mann festgestellt, der ebenfalls mit Haftbefehl gesucht wurde. In diesem Fall suchte die Staatsanwaltschaft Ulm nach ihm wegen Sachbeschädigung. Da der 64-Jährige die festgelegte Geldstrafe in Höhe von 387,- Euro nicht begleichen konnte wurde er in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: