Bundespolizeiinspektion Flensburg

BPOL-FL: Flensburg - Mädchen beim Girls Day kriegen Festnahme mit

Flensburg (ots) - Gestern fand der diesjährige Girls Day auch bei der Flensburger Bundespolizei statt. Insgesamt 16 Mädchen bekamen einen Einblick in den Berufsalltag eines Bundespolizisten. Während die Schülerinnen noch mit der Spurensuche an einem Tatort beschäftigt waren, wurden Beamte der Bundespolizei zur Unterstützung des Hauptzollamtes Itzehoe bei einer Kontrolle in der Flensburger Innenstadt angefordert. Die Beamten stellten fest, dass der 30-jährige Vietnamese nur eine Duldung hatte, jedoch nur beschränkt auf das Bundesland Sachsen. Dieses stellte bereits eine Ordnungswidrigkeit dar. Bei der fahndungsmäßigen Überprüfung stellten die Beamten dann fest, dass der 30-Jährige mit einem Haftbefehl gesucht wurde. Die Staatsanwaltschaft Zwickau suchte ihn wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz. Der Mann wurde verhaftet und so konnten die Mädchen des Girls Day live miterleben, wie ein Mann in Handschellen zur "Wache" mitgenommen wird.

Da der Mann die im Haftbefehl festgelegt Geldstrafe in Höhe von 1173,50 Euro nicht begleichen konnte wurde er in die Justizvollzugsanstalt Flensburg eingeliefert. Dort verbüßt er jetzt 210 Tage Ersatzfreiheitsstrafe.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flensburg
Valentinerallee 2a
24941 Flensburg
Pressesprecher
Hanspeter Schwartz
Telefon: 0461/3132-104 o. Mobil: 0160/8946178
Fax: 0461/ 31 32 - 107
E-Mail: bpoli.flensburg.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flensburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: