Polizei Dortmund

POL-DO: Sinkende Straftaten in der Nordstadt - Polizei bleibt am Ball!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0897

Die Straftaten in der Dortmunder Nordstadt sind 2016 deutlich gesunken. Auch 2017 setzt sich dieser Trend fort. Kein Grund für die Polizei nicht mehr am Ball zu bleiben! Wie so häufig in diesem Jahr fanden am Mittwoch und Donnerstag (17.8.) Schwerpunktkontrollen statt. Insgesamt überprüften die Beamten 125 Personen. Die Beamten erteilten 29 Platzverweise. Insgesamt gab es drei Festnahmen wegen bestehenden Haftbefehlen bzw. wegen unerlaubten Aufenthalts.

Sieben weitere Strafanzeigen wurden durch die Beamten erstattet, hauptsächlich wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Ein "Dealer" ergriff bei Anblick der Polizei die Flucht, konnte jedoch kurze Zeit später festgenommen werden. Er führte mehrere Beutelchen, augenscheinlich zum Verkauf, mit sich.

Ein polizeibekannter Einbrecher wurde angetroffen und durchsucht. In seinem Rucksack fanden die Beamten typisches Einbruchswerkzeug. Davon musste er sich natürlich trennen, die Polizisten stellten sein "Arbeitszeug" sicher.

Die Polizei Dortmund wird nicht müde den Kontrolldruck in der Dortmunder Nordstadt aufrechtzuerhalten. Weitere Kontrollen werden in Kürze folgen!

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
https://dortmund.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: