Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der A 2: Lkw durchbricht Mittelschutzwand

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0773

Ein Lkw hat auf der A 2 in der Nacht zu Samstag (15. Juli) die Mittelschutzwand durchbrochen. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein hoher Sachschaden. Die Lkw-Fahrerin kam mit dem Schrecken davon.

Der Unfall ereignete sich gegen 2.15 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war die 30-jährige Fahrerin aus Norken (Westerwaldkreis) in Fahrtrichtung Oberhausen unterwegs. Etwa in Höhe des Parkplatzes Brunsberg verlor sie aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geriet zunächst offenbar rechts in die Warnbarken der dortigen Baustelle. Anschließend zog das Gespann nach links, wo es die Mittelschutzwand überfuhr. Quer kam der mit Stückgut beladene Lkw anschließend zum Stehen und blockierte sowohl den linken Fahrstreifen der Fahrtrichtung Hannover, als auch den linken und mittleren in Richtung Oberhausen. Aufgrund eines aufgerissenen Dieseltanks ergoss sich Kraftstoff über die Fahrbahn in Richtung Hannover.

Die Fahrerin konnte den Lkw unverletzt verlassen, wurde jedoch vorsichtshalber zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Die anschließenden Bergungs- und Reinigungsarbeiten zogen sich bis in die Mittagsstunden hin. Nach einer Vollsperrung der A 2 in beide Fahrtrichtungen für ca. eine halbe Stunde direkt nach dem Unfall, konnte der Verkehr anschließend in beiden Fahrtrichtungen über den Seitenstreifen fließen. Die Autobahn Richtung Oberhausen war gegen 8.15 Uhr wieder frei befahrbar, in Richtung Hannover waren die Einschränkungen gegen 12 Uhr aufgehoben.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 200.000 Euro.

Hinweis für Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, Montag bis Freitag, 7 bis 21 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: