Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach Auseinandersetzung in U-Bahn-Haltestelle

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0653

Nach einer Auseinandersetzung am Mittwochabend (14.6.) in der U-Bahn-Haltestelle an der Kampstraße sucht die Polizei nun Zeugen. Die Tatverdächtigen flüchteten unerkannt.

Ersten Erkenntnissen zufolge stand ein 28-jähriger Dortmunder gegen 21.20 Uhr am dortigen Bahnsteig, als eine in der Nähe stehende Personengruppe wild in seine Richtung gestikulierte. Auslöser könnte das T-Shirt des Mannes gewesen sein, das eine gewisse Nähe zum rechtsextremistischen Spektrum vermuten ließ. Der Dortmunder verließ den Bahnsteig und ging daraufhin auf eine andere Ebene der Haltestelle, doch die Gruppe folgte ihm. Dann bewarf einer der Unbekannten den 28-Jährigen mit Gebäck. Dieser stieß den Werfenden daraufhin zur Seite. Plötzlich sprühte ein anderer dem Dortmunder augenscheinlich Pfefferspray ins Gesicht. Nach der Tat flüchtete die gesamte Gruppe. Der 28-Jährige kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Zudem musste der Bereich aufgrund der reizenden Substanz kurzfristig durch die Feuerwehr geräumt werden.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und/oder Hinweise zu den flüchtigen Tatverdächtigen geben können, melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231/132-1020 bis -1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: