Polizei Dortmund

POL-DO: Schwerer Verkehrsunfall auf der B1 - Verdacht auf Drogeneinfluss

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0644

Am gestrigen Montag (12. Juni) kam es um 16:09 Uhr zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos auf der B1 in Fahrtrichtung Unna.

In Höhe der Wittekindstraße fuhr ein 29-Jähriger aus Hamm mit seinem Lkw (bis 3,5 t) auf das Fahrzeug eines 50-jährigen Witteners. Das Auto des Witteners wurde dadurch nach vorne geschleudert und prallte auf den Pkw eines 69-jährigen Dortmunders. Der Lkw kam durch die Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Schutzplanke.

Alle drei Beteiligten verletzten sich leicht. Der Lkw und das Auto des 50-Jährigen waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von circa 30.000 Euro.

Beim 29-jährigen Verursacher bestand der Verdacht auf Drogeneinfluss. Ein freiwilliger Drogenvortest brachte den Hinweis auf Amphetamine. Es wurde eine Blutprobe entnommen.

Normalerweise wird in solchen Fällen der Führerschein sichergestellt. In diesem Fall war das nicht möglich, der 29-jährige aus Hamm besaß keine gültige Fahrerlaubnis.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: