Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach Raub in der Dortmunder Innenstadt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0468

Nach einem Raub in der Dortmunder Innenstadt am Freitagabend (21. April) sucht die Polizei nun Zeugen. Einer 18-jährigen Dortmunderin wurde dabei am Königswall ihr Mobiltelefon entwendet.

Die junge Frau stand gegen 22.30 Uhr mit einer Freundin an einer Fußgängerampel an der Einmündung zur Straße Freistuhl. Sie warteten dort an einer roten Ampel, um den Wall in Richtung Norden zu überqueren. Von der gegenüberliegenden Straßenseite kam ihnen dann ein unbekannter Mann entgegen. Dieser steuerte auf die 18-Jährige zu und riss an ihrer Handtasche. Weil sich die Dortmunderin wehrte und an ihrer Tasche festhielt, riss der Träger und der Tascheninhalt entleerte sich auf den Boden. Bevor die Frau es verhindern konnte, griff der Unbekannte sofort zu dem auf dem Boden liegenden Mobiltelefon und flüchtete damit. Den Zeugenangaben zufolge lief er über die Hansastraße in südliche Richtung davon.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 170 cm groß, ca. 30 Jahre alt und sehr dünn. Er hatte demnach ein südländisches Aussehen, trug einen Drei-Tage-Oberlippenbart und war dunkel gekleidet. Zudem trug er eine schwarze Wollmütze.

Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 zu melden. Insbesondere sucht die Polizei auch nach einem Autofahrer, den Zeugenangaben zufolge den Täter noch mit seinem Fahrzeug verfolgt hatte. Nachdem er jedoch erfolglos geblieben war, setzte er demnach seinen Weg fort, ohne Kontakt mit den jungen Frauen aufzunehmen und seine Personalien zu hinterlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: