Polizei Dortmund

POL-DO: Amtliche Fakten der Polizei zur Silvesternacht 2016/17

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0015

Die Polizei Dortmund fasst heute noch einmal kurz die polizeilichen Fakten zur Silvesternacht 2016/17 zusammen:

Während die Polizei an Silvester im Vorjahr 2015/16 im Stadtgebiet von Dortmund zu 421 Einsätzen gerufen wurde, waren zum Jahreswechsel 2016/17 insgesamt 185 Einsätze von der Polizei zu bewältigen.

Im gesamten Stadtgebiet von Dortmund wurden für den Tatzeitraum der Silvesternacht 18 Uhr bis um 6 Uhr morgens 43 (52) Körperverletzungsdelikte angezeigt. Darüber hinaus wurden keine Gewalttaten wie z. B. Tötungsdelikte oder Vergewaltigungen bekannt. Den meisten Fällen lagen persönliche Streitereien oder Schlägereien zu Grunde.

Die Vorjahreszahlen für den identischen Tatzeitraum stehen in einem Klammervermerk hinter den aktuellen Zahlen.

Raubstraftaten im Stadtgebiet Dortmund wurden 4-mal (6), Taschendiebstähle 11-mal (16) und 1-mal ein sogenanntes Antanzdelikt angezeigt. Sachbeschädigungen wurden stadtweit in 35 (42) Fällen angezeigt.

Bis zum heutigen Tag (5.1.) wurde im gesamten Stadtgebiet kein Fall von sexuellen Übergriffen im öffentlichen Raum angezeigt.

Im Rahmen einer Menschenansammlung von rund 1000 Personen am Platz von Leeds kam es zum Teil zu unsachgemäßem Einsatz von Silvesterfeuerwerk, was von eingesetzten Polizeibeamten der Bereitschaftspolizei, die im dortigen Zusammenhang noch einmal verstärkt wurde, durch konsequentes Einschreiten unterbunden wurde.

Nach Einschätzung des eingesetzten Polizeieinsatzleiters war dies für eine Silvesternacht in Dortmund ein eher durchschnittlicher bis ruhiger Verlauf. Dazu haben die starke polizeiliche Präsenz und das konsequente Vorgehen der Polizei nicht unerheblich beigetragen. Herausragende oder spektakuläre Silvestersachverhalte wurden bis zum heutigen Tage nicht gemeldet.

Vergleichen Sie hier auch die folgenden amtlichen Pressemeldungen der Dortmunder Polizei und der Feuerwehr Dortmund aus der Silvesternacht und dem Neujahrstag.

Neujahrsmeldung lfd. Nr. 1656 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3524699

lfd. Nr. 1655 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3524317

lfd. Nr. 1654 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3524317

Hier noch einmal die Pressemitteilung der Polizei Dortmund zu Silvester 2015/2016: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3215002

Meldung der Feuerwehr https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/sicherheit_und_recht/feuerwehr/aktuelles_fw/nachrichten_fw/nachrichten_detail.jsp?nid=451844

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: