Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfall - BMW prallte gegen Ampelmast - Deutliche Hinweise auf Alkoholeinfluss

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:1210

Aus bisher unbekannter Ursache prallte am frühen Sonntagmorgen, 18. September 2016, 05.43 Uhr, der Fahrer eines BMW gegen einen Ampelmast in Dortmund auf der Hohen Straße / Kreuzstraße.

Ein Taxifahrer meldete der Polizei Dortmund einen schwarzen BMW, der im Bereich Ostentor eine sehr auffällige Fahrweise zeigte und mehrfach rote Ampeln überfuhr.

Wenig später konnte ein Streifenteam das betreffende Fahrzeug auf dem Südwall in Richtung Westen ausmachen. Der Streifenwagen fuhr daraufhin dem verdächtigen BMW hinterher. Auf der Kreuzung Südwall / Hohe Strasse hielt der BMW dann vor einer roten Ampel an. Die Kollegen traten an das haltende Auto heran und klopften an die Beifahrerscheibe des BMW. In diesem Moment sprang die Ampel auf Grün um und der Fahrer des BMW gab Gas. Er bog vom Südwall auf die Hohe Straße in Richtung Süden ab. Der Fahrer überfuhr dabei mit hoher Geschwindigkeit an der Kreuzung Hohe Straße / Dudenstraße eine rote Ampel. An der Kreuzung Hohe Straße / Kreuzstraße brach der Wagen dann nach rechts aus. Dort prallte der BMW frontal gegen einen Ampelmast, woraufhin dieser einknickte. Das Auto schleuderte daraufhin weiter in den Kreuzungsbereich.

Der Fahrer, ein 44-Jähriger aus Mühlheim an der Ruhr, konnte sich selber aus dem Wrack seines Fahrzeuges befreien. Dem Team des Rettungswagens und den eingesetzten Beamten gegenüber verhielt er sich aggressiv und ausfällig.

Der Atemalkoholvortest zeigte ein deutlich positives Ergebnis. Der Führerschein des 44-Jährigen wurde beschlagnahmt, ein Führen von Kraftfahrzeugen bis auf weiteres untersagt. Der uneinsichtige Mann entließ sich später selbst aus dem Krankenhaus.

Der Ampelmast musste durch die Feuerwehr "abgeflext" werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 14.000 Euro.

Während der Unfallmaßnahmen entstanden vorübergehend Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: