Polizei Dortmund

POL-DO: Auffahrunfall mit vier beteiligten Autos auf der A 44 - drei Leichtverletzte

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1161

Drei Personen sind am Donnerstag (8. September) bei einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Autos auf der A 44 leicht verletzt worden.

Zum Unfallzeitpunkt gegen 14 Uhr staute sich der Verkehr an der Unfallstelle zwischen der Anschlussstelle Soest-Ost und dem Kreuz Erwitte/Anröchte. Ein 24-jähriger Mann aus Brakel (Kreis Höxter) bemerkte dies offenbar aus bislang ungeklärter Ursache zu spät. Auf dem linken Fahrstreifen fuhr er daraufhin auf den vor ihm fahrenden Wagen eines 44-jährigen Schweden auf. Dieser wurde wiederum auf den einer 19-jährigen Frau aus Unna und ihr Fahrzeug auf das eines 45-jährigen Mannes aus Lügde (Kreis Lippe) geschoben.

Bei dem Zusammenstoß wurden der Mann aus Brakel, die Unneranerin und der Schwede leicht verletzt. Rettungswagen brachten die beiden Männer zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, die 19-Jährige konnte noch vor Ort nach einer ersten Behandlung durch die Rettungskräfte entlassen werden.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 21.000 Euro.

An der Unfallstelle kam es für ca. eine Stunde zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: