Polizei Dortmund

POL-DO: Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in der Scharnhorststraße

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1098

Auf der Scharnhorststraße ist es am Samstagabend (27. August) zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen.

Laut eigenen Angaben verließen zwei Dortmunder (23 und 24) gegen 21.50 Uhr gerade ein dortiges Ladenlokal, als sie am Kiosk gegenüber eine Gruppe von drei Personen bemerkten. Diese fingen demnach an, die beiden Männer zu beleidigen. Kurz darauf warf Zeugenangaben zufolge eine Person aus der Gruppe mit einer Bierflasche nach dem 23-jährigen Dortmunder, verfehlte ihn jedoch. Es folgten offenbar weitere verbale Beleidigungen. Daraufhin setzte dieser laut eigenen ersten Aussagen Reizgas ein. Kurz darauf trafen die alarmierten Polizeibeamten ein.

Diese trafen in der Dreier-Gruppe vor dem Kiosk auf wenig kooperative Personen. Die zwei Männer (48 und 66) sowie eine Frau (54, alle aus Dortmund) waren zudem offenbar teils stark alkoholisiert, was freiwillige Atemalkoholtests belegten. Zur Verhinderung weiterer Straftaten mussten der 48-Jährige und die 54-Jährige den Weg ins Polizeigewahrsam antreten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie von dort wieder entlassen. Der 23-Jährige und der 66-Jährige wurden nach Personalienfeststellung, Gefährderansprache und Platzverweis vor Ort entlassen.

Weil ein politischer Hintergrund der Auseinandersetzung nicht auszuschließen ist, hat der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen. Diese dauern an.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, Montag bis Freitag, 7 bis 21 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231-132 1020-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: