Polizei Dortmund

POL-DO: Vor Verkehrskontrolle geflüchtet und in Baustelle gelandet - Offenbar Alkohol im Spiel

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1076

Ein 26-jähriger Dortmunder hat sich am Sonntag (21.8.) auf der Schüruferstraße einer Verkehrskontrolle entzogen und anschließend einen Unfall verursacht. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest fiel positiv aus.

Polizeibeamte wollten den 26-jährigen Fahrer in seinem Ford gegen 3.55 Uhr auf der Schüruferstraße kontrollieren. Hierzu gaben sie ihm mehrfach Anhaltezeichen. Zunächst sah es so aus, als würde der Dortmunder sein Fahrzeug auch entsprechend anhalten. Doch als die Beamten ausgestiegen waren und zu ihm kamen, beschleunigte der Fahrer wieder. Mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fuhr er weiter in Richtung Westen. Dort endete seine Fahrt abrupt, als nach rechts von der Fahrbahn abkam und im Bereich der dortigen Baustelle in Höhe der Adelenstraße gegen diverse Zäune, Warnbaken sowie eine Ampelmast prallte.

Als die Polizisten den unverletzten Fahrer dort stellten, bemerkten sie recht schnell den mutmaßlichen Grund für sein Verhalten: Der 26-Jährige hat offenbar keine gültige Fahrerlaubnis, ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest fiel deutlich positiv aus.

Ein Arzt entnahm dem Dortmunder eine Blutprobe, den nicht mehr fahrbereiten Ford stellten die Polizeibeamten zur Eigentumssicherung sicher.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 6.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme sowie der Bergungsarbeiten musste die Schüruferstraße in Höhe der Unfallstelle für rund eine halbe Stunde komplett gesperrt werden.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, Montag bis Freitag, 7 bis 21 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: