Polizei Dortmund

POL-DO: Wenn die schlechte Tarnung zum Verhängnis wird - Mutmaßlicher Fahrraddieb festgenommen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1024

Da wollte er sich tarnen und fiel genau deshalb auf: Die Polizei Dortmund hat am Sonntagnachmittag (7. August) einen mutmaßlichen Fahrraddieb festgenommen.

Aufgefallen war der Mann einer zivilen Streife. Denn er drückte sich gegen 16 Uhr nicht nur verdächtig in der Nähe eines Wohnmobils an der Wallstraße herum, das drei Fahrräder auf einem Träger geladen hatte. Er gab auch noch vor, voll und ganz mit einem Telefonat beschäftigt zu sein. Es fehlte jedoch das entscheidende Detail: das Mobiltelefon in seiner Hand... Und so ahnten die Beamten, dass der Mann möglicherweise nichts Gutes im Schilde führen könnte. Zu Recht. Denn während sie sich näherten, sahen sie, wie er zwei Fahrräder von dem Träger abmontierte und sich auf eines davon setzte, um davonzufahren. Sofort nahmen die Polizisten die Verfolgung auf. Am Königswall, im Bereich des Hauptbahnhofes, konnten sie ihn schließlich stellen und kontrollieren.

Nicht nur saß der Mann noch immer auf dem Fahrrad, sondern bei seiner Durchsuchung fanden die Beamten auch noch mutmaßliches Aufbruchswerkzeug. Nur ein Mobiltelefon, das hatte er nicht dabei...

Der 32-Jährige ohne festen Wohnsitz musste anschließend den Weg ins Polizeigewahrsam antreten. Er ist bereits mehrfach wegen ähnlicher Delikte in Erscheinung getreten und hat erst vor kurzem eine Haftstrafe abgesessen. Der Mann soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die beiden Fahrräder konnten die Polizisten wieder in die Hände ihrer Besitzerin übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: