Polizei Dortmund

POL-DO: Gemeinsame Presseerklärung StA Dortmund und PP Dortmund Tötungsdelikt Kielstraße, Dortmund

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0094

Im Rahmen von Streitigkeiten zwischen zwei Männern in einer Wohnung in der Dortmunder Nordstadt verletzte ein 42jähriger Pole am Freitag, 29.07.2016, sein Opfer so schwer, dass dieses noch in der Wohnung seinen Verletzungen erlag.

Der Leichnam wurde am Samstagnachmittag von dem Mieter der Wohnung aufgefunden, der die Polizei verständigte. Die Ermittlungen wurden von der Mordkommission geführt. Die noch am selben Abend durchgeführte Obduktion des Leichnams ergab als Todesursache Herzkreislaufversagen aufgrund massiver äußerer Gewalteinwirkung.

Das Opfer konnte bislang nicht identifiziert werden. Der Beschuldigte ist am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt worden. Er macht von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch. Es erging gemäß Antrags der StA Dortmund Haftbefehl wegen Totschlags. Der Beschuldigte befindet sich in der JVA Dortmund in Untersuchungshaft.

Presseauskünfte erteilt die zuständige Staatsanwältin Frau Lücke unter 0172/3752758.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Leitstelle der Polizei Dortmund
Telefon: 0231 / 132 8340
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: