Polizei Dortmund

POL-DO: Vermehrt Unfälle mit Fahrradfahrern

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0848

Innerhalb einer knappen halben Stunde haben sich heute (22.6.) in Dortmund und Lünen gleich drei Verkehrsunfälle mit Radfahrern ereignet.

Bereits am Morgen kam es zu einem ersten Zusammenstoß einer 60-jährigen Radfahrerin aus Dortmund mit einem Pkw. Um 8.28 verletzte sich die Frau glücklicherweise nur leicht, als sie im Kreuzungsbereich Sonnenstraße / Arneckestraße gegen einen einbiegenden Pkw prallte.

Um 18.02 wurde der Polizei ein Unfall an der Alstedder Straße / Im Drubbel in Lünen gemeldet. Hier soll ein Radfahrer angefahren worden sein.

Um 18.23 Uhr kam es zu einem Zusammenstoß von Fahrrad und Pkw auf der Schützenstraße in Dortmund. Auch hier wurde die Fahrradfahrerin leicht verletzt.

Und schließlich meldete sich um 18.25 Uhr ein Radfahrer in der Wache Aplerbeck, der seinen Zusammenstoß mit einem Pkw melden wollte.

Ohne auf die Details der einzelnen Unfälle näher einzugehen appelliert die Dortmunder Polizei an alle Verkehrsteilnehmer: Seien Sie aufmerksam im Straßenverkehr! Gerade jetzt, wenn das Wetter gut ist, werden vermehrt Radfahrer und motorisierte Zweiradfahrer auf den Straßen unterwegs sein. Nehmen Sie Rücksicht! Achten Sie bitte auf sich und andere!

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: