Polizei Dortmund

POL-DO: Tötungsdelikt in Hamm - Tatverdächtiger nach Schussabgabe durch die Polizei festgenommen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0833

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Dortmunder Polizei.

In den frühen Morgenstunden des 19.06.2016 kam es in einer Wohnung in der Schottschleife in Hamm zu einem Tötungsdelikt. Nach einem Streit in einer Wohnung stach ein Tatverdächtiger auf sein Opfer, einen 52-jährigen Mann aus Hamm, mehrfach ein. Der 52-Jährige verstarb in der Wohnung.

Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen, einen 41-jährigen Mann, kurze Zeit später festnehmen. Er bedrohte die Beamten auf offener Straße mit einem Messer. Erst nach einer Schussabgabe in ein Bein des Täters gelang die Festnahme des Mannes. Ob es sich bei dem Messer, mit dem die Polizeibeamten bedroht wurden, um das Tatwerkzeug handelt, ist derzeit noch unklar.

Der festgenommene Tatverdächtige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Es besteht keine Lebensgefahr.

Eine Mordkommission beim PP Dortmund wurde eingerichtet. Die Ermittlungen dauern an.

Der Tatverdächtige hat keine Angaben zum Sachverhalt gemacht, er lässt sich anwaltlich vertreten. Er soll morgen dem Haftrichter vorgeführt werden.

Für Presseauskünfte zuständig ist die Staatsanwaltschaft Dortmund, Herr Kruse, Er ist über das Pressehandy der Staatsanwaltschaft Dortmund zu erreichen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 1020
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: