Polizei Dortmund

POL-DO: Mutmaßlicher Kellereinbrecher in der nördlichen Innenstadt festgenommen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0799

Die Polizei Dortmund hat in der Nacht zu Dienstag (14. Juni) in der nördlichen Innenstadt einen mutmaßlichen Kellereinbrecher festgenommen.

Ein Zeuge hatte gegen 2.50 Uhr die Polizei alarmiert. Als er zu diesem Zeitpunkt in ein Mehrfamilienhaus an der Mallinckrodtstraße zurückgekehrt war, hatte er Licht im Hausflur bemerkt. Im Durchgang zum Hinterhof beobachtete er anschließend zwei Personen, die offenbar Plastiktüten bereit stellten, in denen sich mehrere Gegenstände befanden. Als die unbekannten Männer den Zeugen bemerkten, flüchteten sie über den Hinterhof in Richtung Nordmarkt/Schleswiger Straße.

Der Zeuge rief sofort die Polizei. Die Beamten stellten vor Ort fest, dass zwei Keller des Hauses durchwühlt worden waren. In den bereitgestellten Plastiktüten fanden sie zudem unter anderem Werkzeug aus diesen Kellern.

Während der sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Beamten einen Tatverdächtigen - einen 23-jährigen Mann - auf der Schleswiger Straße ausfindig machen und nahmen ihn fest. Er ist bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten und musste den Weg ins Polizeigewahrsam antreten. Er soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die Ermittlungen - auch bezüglich des zweiten Täters - dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: