Polizei Dortmund

POL-DO: Brutaler Schmuckräuber verletzt Seniorin

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0798

Ein bislang unbekannter Schmuckräuber überfiel gestern Nachmittag (13.6.) eine Dortmunder Seniorin und flüchtete.

Die 86-jährige Dortmunderin hatte gegen 16 Uhr ein Mehrfamilienhaus in der Kesselstraße in Dortmund-Mitte betreten, als der Unbekannte sie von hinten anfiel. Er riss ihr die Kette vom Hals, den Armschmuck ab und sogar die Ohrringe aus den Ohren, dann stieß er die Seniorin zu Boden und flüchtete.

Bei dem Überfall verletzte sich die Frau. Als sie sich wieder aufgerappelt hatte, verständigte sie die Polizei.

Der flüchtende Räuber wurde beschrieben als: Ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schwarzes Haar, südländischer Typ, bekleidet mit einer dunklen Hose und einem weißen T-Shirt.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Rufnummer 0231 - 132 7441 in Verbindung zu setzen.

Die Dortmunder Polizei warnt in diesem Zusammenhang noch einmal: Gerade jetzt in der wärmeren Jahreszeit wird oftmals auch Schmuck über der Kleidung getragen und nicht von Schals oder Jacken verdeckt. Häufig mit fadenscheinigen Gründen bitten die Täter ihre auserkorenen Opfer - meistens handelt es sich um ältere, wehrlose Frauen - um Hilfe, dies kann z. B. eine Frage nach dem Weg sein. Sobald das Opfer nah genug ist, wird der Schmuck ergriffen und daran gezerrt. Dies führt nicht selten zu Verletzungen und / oder Sturz des Opfers. Seien Sie aufmerksam, schauen Sie sich Ihr Gegenüber eindringlich an. Sollte Ihnen die Situation Unbehagen verschaffen, sprechen Sie weitere Leute an und bitten um Hilfe oder rufen Sie den Notruf 110.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: