Polizei Dortmund

POL-DO: Nach Verfolgungsfahrt mit verletzten Beamten: Polizei sucht mit Lichtbildern nach Tatverdächtigem

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0427

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Dortmunder Polizei

Drei verletzte Polizeibeamte, Sachschaden und eine flüchtige Person sind die Bilanz einer Verfolgungsfahrt der Polizei am 17. März ab 20.45 Uhr. (siehe Pressemitteilung Nr. 408)

Aus Anlass einer allgemeinen Verkehrskontrolle sollte an diesem Tag ein Fahrzeugführer im Bereich der Parsevalstraße im Stadtteil Huckarde angehalten und kontrolliert werden. Der Mann in dem Renault Clio missachtete die Anhaltezeichen der Polizei und flüchtete über mehrere Kilometer durchs Dortmunder Stadtgebiet bis in den Stadtteil Kirchlinde. Auf seiner Flucht rammte er einen Streifenwagen, schob diesen zur Seite und verletzte dadurch die im Fahrzeug sitzenden Polizeibeamten.

Im weiteren Verlauf fuhr der Fahrzeugführer auf einen Polizeibeamten zu, der sich nur mit einem Sprung zur Seite aus der Gefahrenzone bringen konnte. Trotzdem stieß das Auto gegen das Knie des Beamten, der hierdurch verletzt wurde. Nach einigen Metern stoppte der Tatverdächtige das Auto und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Ermittelnde Staatsanwältin und für Presseauskünfte zuständig ist Frau Lücke, Staatsanwaltschaft Dortmund, 0172-3752758.

Siehe auch: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3280860

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231-132 1020-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: