POL-DO: Doppelter Zufall- Polizeibeamte stellen Einbrecherinnen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0420

Gleich an zwei Polizeibeamte in ihrer Freizeit geriet ein diebisches Duo, nachdem es Montagmittag gegen 12:00 Uhr versucht hatte in Dortmund an der Landgrafenstraße in eine Wohnung einzubrechen.

Zunächst fielen einem 33-jährigem Polizeibeamten in zivil, beim Betreten eines Mehrfamilienhaus an der Landgrafenstraße, zwei verdächtige Frauen auf. Als er diese ansprach, flüchtete das Duo in Richtung der Plauener Straße. Der 33-Jährige nahm die Verfolgung auf und machte zwei Passanten auf sich aufmerksam. Einer der Passanten, ein 55-jähriger Polizeibeamter in seiner Mittagspause, nahm umgehend ebenfalls die Verfolgung auf.

Sie stellten kurz darauf beide Frauen. Es handelt sich um eine 27-jährige Italienerin und eine 37-jährige gebürtige Jugoslawin. Bei der Durchsuchung durch eine hinzu gerufene Streifenwagenbesatzung fanden die Beamten zwei Schraubendreher und ein Paar Handschuhe.

Zeitgleich kehrte eine 42-jährige Anwohnerin zu ihrer Wohnanschrift zurück und stellte frische Hebelspuren an ihrer Wohnungstür in der dritten Etage des Mehrfamilienhauses fest, sie wurde allerdings nicht aufgebrochen.

Aufgrund des Verdachts des versuchten Wohnungseinbruchs wurde das Duo festgenommen. Beide Frauen sind einschlägig polizeilich bekannt und werden heute dem Haftrichter vorgeführt.

Bei der Festnahme verletzte sich der 55-jährige Polizeibeamte leicht. Er ist zurzeit nicht dienstfähig.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Saskia Platz
Telefon: 0231/132-1024
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: