Polizei Dortmund

POL-DO: Überfall auf Spielhalle - Mit Messer bewaffneter Räuber flüchtet unerkannt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0328

Ein mit einem Messer bewaffneter Räuber flüchtete nach dem Überfall auf eine Spielhalle in der Heimbrügge in Dortmund-Mengede (6.3. um 0.35 Uhr) unerkannt.

Zur Tatzeit betrat ein teilweise maskierter Mann die Spielhalle und forderte von einer 50-jährigen Angestellten das Bargeld aus der Kasse. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen zeigte er von Beginn an ein Messer vor.

Mit seiner Beute, einem geringen dreistelligen Geldbetrag in Scheinen und Hartgeld, flüchtete der Tatverdächtige unerkannt.

Er wurde beschrieben als: ca. 18-22 Jahre alt, ca. 170-175 cm groß, schlank, dunkle Augen, bekleidet mit einem hellgrauen Kapuzenpulli, dunkelblauer Jeanshose und braunen Schuhen. Er soll mit einem südländischen Akzent gesprochen haben. Der Räuber führte eine braune Plastiktüte mit einem aufgedruckten goldfarbenen Ornament mit sich.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231 - 132 7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: