Polizei Dortmund

POL-DO: Folgemeldung: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0223

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und dem Polizeipräsidium Dortmund

Wie bereits am gestrigen Tag mitgeteilt (Lfd.Nr.: 0218), wurde am 13.02.2016 in Hamm-Uentrop die Leiche eines 84-jährigen Mannes in seiner Wohnung gefunden. Der Leichnam wies erhebliche Kopfverletzungen auf. Die am gestrigen Tag durchgeführte Obduktion hat bestätigt, dass der Mann aufgrund massiver Gewalt gegen den Schädel verstorben ist.

Noch am gestrigen Tag konnte auch aufgrund der guten Zusammenarbeit mit der Polizei in Hamm und Soest ein 25-jähriger Mann aus Soest festgenommen werden. Bei diesem handelt es sich um den Enkelsohn des Getöteten. Er hat die Tat im Rahmen seiner Beschuldigtenvernehmung eingeräumt und angegeben, seinen Großvater mittels eines Brecheisens niedergeschlagen und getötet zu haben.

Der wegen Mordes dringend Tatverdächtige wird am heutigen Tag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Auskünfte erteilt Staatsanwalt Jörg Schulte-Göbel unter der Tel.: 0172/ 3752758

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231-132 1020 bis 1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: