Polizei Dortmund

POL-DO: 27-jährige Dortmunderin im Hausflur beraubt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0222

Eine 27-jährige Dortmunderin ist in der Nacht zu Sonntag (14. Februar) in ihrem Hausflur von einem unbekannten Täter beraubt worden.

Die Frau kam gegen 3.40 Uhr nach Hause und schloss die Tür des Mehrfamilienhauses in der Mallinckrodtstraße auf. Als sie den Hausflur betrat, hörte sie plötzlich, wie jemand verhinderte, dass die Tür hinter ihr ins Schloss fiel. Ein unbekannter Mann betrat hinter ihr das Haus und kam auf sie zu. Er drückte die 27-Jährige an die Wand und griff in ihre Handtasche. Die Frau versuchte sich noch zu wehren, wurde daraufhin jedoch von dem Täter auf die Treppen gestoßen. Anschließend flüchtete der Unbekannte aus dem Haus.

Die Dortmunderin bemerkte anschließend, dass ihre Geldbörse fehlte. Der Täter hatte sie offenbar entwendet. Eine Fahndung nach dem Unbekannten blieb erfolglos.

Daher sucht die Polizei nun Zeugen. Haben Sie zur Tatzeit im Bereich der Mallinckrodtstraße eine verdächtige Person bemerkt? Der Täter wird als ca. 180 bis 190 cm groß und 25 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er soll kurze schwarze Haare und ein südländisches Aussehen gehabt haben. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeanshose und einer dunklen Daunenjacke mit einem weißen Kapuzenpullover darunter. Zeugenhinweise bitte an den Kriminaldauerdienst in Dortmund unter Tel. 0231/132-7441.

Hinweis an alle Medienvertreter: Rückfragen zu dieser Pressemeldung stellen Sie bitte zu den üblichen Geschäftszeiten der Pressestelle, montags bis freitags von 7 bis 21 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: