Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A 1 - Zwei Leichtverletzte und rund 45.000 Euro Sachschaden

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0160

Zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ist es heute Morgen (1.2.) auf der A 1 in Richtung Köln gekommen. Zwei Fahrer verletzten sich hierbei leicht.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 56-jähriger Dortmunder gegen 9.35 Uhr mit seinem Ford Mondeo auf dem linken Fahrstreifen der A 1 in Richtung Köln. Laut Zeugenaussagen geriet der Dortmunder zwischen der Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne und der Anschlussstelle Hamm/Bergkamen auf den rechten Fahrstreifen. Hier kollidierte er mit dem Heck eines vorausfahrenden 21-jährigen Mannes aus Senden. Dieser kam durch den Zusammenstoß mit seinem VW Golf nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend prallte das Fahrzeug des 21-Jährigen in die Schutzplanke und kam dort zum Stehen. Der 56-Jährige kollidierte nun mit dem Ford Transit eines 50-Jährigen aus Georgsmarienhütte. Dieser fuhr auf dem linken Fahrstreifen der A 1. Durch den Zusammenprall schleuderte der Transit in die Mittelschutzplanke und von da aus wieder auf die Fahrbahn. Der 56-Jährige geriet ebenfalls in die Mittelschutzplanke. Im Bereich des Seitenstreifens kamen beide Fahrzeuge zum Stehen.

Der 56-jährige Dortmunder und der 21-Jährige aus Senden verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus. Der 50-Jährige aus Georgsmarienhütte blieb unverletzt.

Zudem ergab eine Abfrage im Datenbestand, dass der 56-Jährige aus Dortmund offenbar keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Die Ermittlungen dauern an.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 45.000 Euro.

Im Bereich der Unfallstelle kam es vorübergehend zu einer Sperrung der Fahrbahn.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/
Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: