FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizei Dortmund

POL-DO: Sammelidentitätskontrolle der Dortmunder Polizei in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Buschmühle - vorläufige Bilanzierung

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0132

Seit den frühen Morgenstunden führte die Dortmunder Polizei eine Sammelidentitätskontrolle in der Erstaufnahmeeinrichtung an der Buschmühle in Dortmund durch.

Die Maßnahmen konzentrierten sich auf allein reisende junge Männer. Familien und allein reisende Frauen waren durch die Maßnahmen nicht betroffen.

Zur Feststellung der Identität wurden alle 46 Männer ins Polizeipräsidium Dortmund gebracht. Alle werden erkennungsdienstlich behandelt. Diese Maßnahmen dauern noch an.

Die Abläufe haben sich wegen acht Verdachtsfällen auf ansteckende Krankheiten erheblich verzögert. Da hierzu erst ärztliche Vorsorgemaßnahmen für die Erkrankten und für polizeiliche Einsatzkräfte notwendig wurden.

Die polizeilichen Maßnahmen dauern noch an.

Bislang konnte eine Person identifiziert werden, die über eine "Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BüMA)" verfügte und gleichzeitig einen Asylantrag mit anderen Personaldaten mitführte. Gegen diesen Mann wird wegen des Verdachts auf mittelbare Falschbeurkundung ermittelt.

Bei einer weiteren Person konnte die Polizei drei Handys sicherstellen. Über die Herkunft der Geräte schweigt sich der Tatverdächtige aus. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls.

Gegen eine weitere Person liegt ein Haftbefehl in Deutschland vor.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 1020
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: