POL-DO: "Antänzer" auf frischer Tat betroffen - Festnahme

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0113

Zwei Taschendiebe, die es mit dem sogenannten "Antanztrick" auf ihre Opfer abgesehen hatten, konnten Polizeibeamte am 24.01.2016 in der Dortmunder Innenstadt festnehmen.

Den zivil gekleideten Beamten fielen die beiden Männer gegen 01.30 Uhr im Bereich Burgtor/Burgwall auf, da sie augenscheinlich immer wieder die Nähe zu den Passanten suchten. Zunächst passierte ein stark alkoholisierter Passant aus Bochum die beiden Personen, ein typisches Opfer für "Antänzer".

Prompt nahmen die beiden Verdächtigen Körperkontakt zu dem Betrunkenen auf, redeten ohne Unterlass auf ihn ein und tasteten seine Jackentaschen ab. Jedoch ohne Beute zogen die beiden Männer weiter, und auch weiter unter Beobachtung der Polizeibeamten.

Über die Brückstraße, Platz von Leeds, bis zur Rückseite der Reinoldikirche suchten die Männer nach einem geeigneten Opfer. Dieses fanden sie an einer dortigen Bäckerei. Hier stand ein ebenfalls stark angetrunkener Mann, ein 49 Jahre alter Dortmunder, der gerade mit seinem Handy telefonierte. Die beiden 19 und 26 Jahre alten Männer entrissen ihm das Handy und flüchteten.

Weit kamen sie nicht, sie konnten durch die Beamten und zwischenzeitlich angeforderte Unterstützungskräfte der Polizei festgenommen werden. Gegen ihre Festnahme wehrten sich beide vehement, was jedoch die Einlieferung ins Polizeigewahrsam nicht verhinderte.

Die Polizei prüft eine Vorführung beim zuständigen Haftrichter aufgrund von Fluchtgefahr. Das Handy des Dortmunders ging unbeschadet an den Besitzer zurück.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 1020
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: