POL-DO: Auseinandersetzung in Asylbewerberunterkunft: Beschuldigter ist in Untersuchungshaft

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0046

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund

Wie mit der Pressemitteilung Nr. 0035 mitgeteilt, ist es gestern in einer Asylbewerberunterkunft in Dortmund-Brünninghausen zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Der Beschuldigte wurde am heutigen Tage dem Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Dortmund vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl wegen versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Im Rahmen der richterlichen Vernehmung gab er an, sich an das Geschehen nicht erinnern zu können. Der Geschädigte konnte aufgrund der intensivmedizinischen Maßnahmen bislang nicht zeugenschaftlich vernommen werden.

Nach Auskunft der Ärzte ist sein Zustand stabil und es besteht keine Lebensgefahr.

Siehe auch: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4971/3221239

Ansprechpartner für Presseanfragen ist die Staatsanwaltschaft Dortmund, Dr. Artkämper unter Tel. 0231/92626205.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: